Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wo und Wann findet die Konferenz statt?

Die Konferenz findet von Montag, dem 2. Dezember bis Freitag, den 6. Dezember in Köln statt.

In welcher Sprache finden finden die Konferenz statt?

Die Konferenz wird auf deutsch, englisch und französisch gegeben und es gibt eine durchgängige Übersetzung in alle drei Sprachen. Für die Teilnahme reicht ein Sprachniveau von B2 in einer dieser drei Sprachen.

Für wen ist die Konferenz?

Die Konferenz möchte Jugendliche zusammenführen, die schon im internationalen Austausch aktiv sind. Ganz besonders sind alle Mitglieder von Süd-Nord-Schulpartnerschaften und alle Süd-Freiwilligen eingeladen, die derzeit in Deutschland sind. Aber auch alle anderen sind willkommen, die die Zukunft mitgestalten wollen.

Wer organisiert die Konferenz?

Die Konferenz wird bereits jetzt komplett in Eigenregie von Jugendlichen aus Südafrika, Benin und Deutschland organisiert. Diese Teams bestimmen alle Themen und Formate, worüber 150 Jugendliche in Köln fünf Tage lang diskutieren. Ihre Hauptfragen sind: Was können wir jetzt tun, um die Welt zu bewegen? Und was müssen wir jetzt fordern, um die Politik zu bewegen?

Was mache ich da?

Jugendliche aus Ländern des Globalen Südens und Deutschland kommen auf der Konferenz zusammen, um ihre Visionen von „unserer gemeinsamen Zukunft“ zu diskutieren und eigene Prioritäten zu setzen.

Wir möchten Dir und Euch – den Jugendlichen die schon Erfahrungen im internationalen Austausch gesammelt haben – ein Plattform bieten, Euch mit eurer gemeinsame Zukunft auseinanderzusetzen sowie für sie einzusetzen.

Wie kann ich teilnehmen?

Du kannst Dich hier online voranmelden. Wir werden uns dann im August bei Dir mit dem finalen Anmeldeformular melden.

Wann kann ich mich anmelden?

Ab 1. Juni 2019.

Wieviel kostet die Teilnahme?

Für Teilnehmende ist die gesamte Konferenz kostenfrei inkl. Aufenthalt, sowie An- und Abreise mit der Bahn innerhalb Deutschlands.

Wer veranstaltet die Konferenz?

Veranstaltet wird die Konferenz von bridge-it! e.V. im Rahmen der Deutsch-Afrikanischen Jugendinitiative des BMZ und in Kooperation mit ENGAGEMENT GLOBAL und der Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.

Wer finanziert die Konferenz?

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ, mit Haushaltsmitteln des Landes Berlin – Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit -, von der BGAG-Stiftung Walter Hesselbach und von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen.

Ich habe noch weitere Fragen …

Du findest in diesem FAQ nicht alle Antworten? Wir freuen uns über deine Email an assistenz@bridge-it.net